top of page

Hausbesuch: Zurzeit eingeschränkt möglich, aus Zeitmangel.

 


Hunde bis maximal ca. 45 kg.

Hausbesuch im Raum HSK/MK/OE.

Inkl. telefonische und schriftliche Betreuung vor und nach den Terminen. 


2 Stunden - 140,00 Euro.

3 Stunden - 200,00 Euro. 

3 Tage zusammenhängend, je ca. 3 Stunden

10 Stunden - 600,00 Euro. 

Fahrtkostenpauschale ab 20 km Hin- und Rückfahrt. 

 

 

Angebote nach dem ersten Besuch!

4  Termine je 90 Minuten - 250,00 Euro.

Hellefeld/Sundern.

Täglich oder mehrmals in der Woche möglich. 
 
4  Termine je 90 Minuten - 300,00 Euro.           
Am Sorpesee Amecke/Langscheid.

Täglich oder mehrmals in der Woche möglich.

Ich helfe Ihnen vor Ort bei:

  • Haltung eines Hundes (Schlafplatz,  Ruhebedürfnis,  Futter, Beschäftigung, der Spaziergang, Sozialkontakte richtig fördern, Umgang mit Hund und Kind, Unternehmungen in der Umgebung, u.v.m. ). "Problemhunde" sind oft falsch gehaltene und falsch verstandene Leithunde. Erfahre mehr zum Thema  Hunde und ihre Aufgaben im Rudel. 

  • der Welpen Eingewöhnung

  • Soziale Kommunikation - Grenzen setzten - aber richtig und hündisch

  • Fragen zur Ausbildung/Erziehung/Training/Haltung 

  • Verhaltensauffälligkeiten

  • Fehlverhalten

  • Aggressionsproblemen

  • unsicheren, ängstlichen Verhaltensweisen

  • Prägeschäden/ Deprivationsschäden

  • Was ist das Deprivationssyndrom?

 

Sensorische Deprivation. Tritt dieser Entzug auf, ehe das Individuum voll erwachsen ist, können dadurch bestimmte Gehirnbereiche nicht vollständig entwickelt werden oder auch körperliche Entwicklung gestört werden. Das wäre dann ein Deprivationsschaden.

Homeoffice mit Hund

Verhaltenstherapie
3-5 Tage

002-002.JPG

Problemhundetherapie

 

Die Problemhundetherapie nach S.D.T.S.® basiert auf der nonverbalen, körperaktiven Arbeit mit Hunden. Ich verzichte hierbei auf jegliche Hilfsmittel, wie Halti, Stachelhalsband, Stromhalsbänder oder sonstige Erziehungshilfen. Es wird im Einklang mit Hund und Halter gearbeitet um größtmögliche Verbesserungen zu erzielen.

 

Um Herauszufinden ob und welches Problemverhalten ein Hund zeigt wird vorab eine Analyse bei Ihnen vorort und direkt mit/ am Hund erstellt. Direkt im Anschluss erhalten Sie die nötigen Informationen bezüglich Dauer und Kosten der Therapie.

 

Mögliche unerwünschte Verhaltensweisen/ Problemverhalten:

  • Aggressionsverhalten gegenüber anderen Hunden oder Menschen (anknurren, anspringen, beißen,...)

  • Hetzen/ Jagen

  • Geräuschangst/ - Phobie 

  • Der Hund kann nicht alleine bleiben

  • Der Hund bellt sobald es an der Tür/ das Telefon klingelt

  • Der Hund knurrt, wenn er auf der Couch liegt und Sie sich dazu setzen möchten

  • Er verteidigt seine Futterschüssel, den Schlafplatz,...

  • Ihr Hund möchte nicht ins Auto einsteigen/ jault beim Autofahren

  • Er macht trotz intensivem Training immer noch in die Wohnung/ ins Haus

Dies sind nur einige Möglichkeiten zu Problemverhalten des Hundes.

 

Problemverhalten des Hundes ist das, was Sie als Hundehalter als negativ und störend empfinden, aber auch das Verhalten, welches andere Personen und/ oder Tiere gefährdet! Aus Sicht des Hundes ist sein Verhalten jedoch artgerecht, also immer richtig.

bottom of page